Aktionen
Kommentare 3

29. Juni 2022 – Löchrige Poesie…

So, zum Endspurt des MittwochsMix Themas „Poesie & löchrig“ von Susanne und Michaela habe ich doch noch etwas zuwege gebracht.

Erstmal wurde der gute alte Goethe durchlöchert (na gut, nicht er selbst, sondern seine Poesie…)

Mit diesem und anderem löchrigem und nichtlöchrigem Material habe ich dann eine Collage gemacht:

Etwas weiße Acrylfarbe darüber und als kleine Kalligraphieübung habe ich einen Poesiealbumspruch aufgeschrieben:

Alle Tage ist kein Sonntag, alle Tage gibts kein Wein. Aber du sollst alle Tage recht froh und glücklich sein.

Dieses etwas wirre, poetische und löchrige Werk habe ich dann zerschnitten. Schaut, was daraus geworden ist:

Ein neues Kalenderblatt!

Mit einem Stück einer Schallplattenhülle beklebt (für den Weißraum… 😉), bestempelt und bestickt gefällt es mir ganz gut.

Ab damit aufs Motivationsklo!

Aus dem restlichen Papier habe ich dann noch Karten gestaltet:

Manche Menschen empfinden ja Mathematik als wahre Poesie…

Eine Karte geht noch:

Zusammen mit zwei Umschläge ist das ja ein richtiges kleines Postset geworden…

So, und nun ist für heute Schluß! Bin schon gespannt auf das neue Thema…

3 Kommentare

  1. Oh, das sind aber vielschichtige Arbeiten, Goethe, Poesiealbum, Schallplatte und viele Löcher, alles drin. Supergut. Ich würde mal sagen: Aufgabe voll erfüllt, mehr als das! Ich freue mich, dass du immer so tief eintauchst in unsere Themen.
    Liebe Grüße
    Michaela

  2. Liebe Andrea, ich bin ja ganz begeistert von deinem Werk! Nicht nur von dem tollen Kalenderblatt, sondern auch von den kunstvollen Karten aus Collageresten!
    Offensichtlich hast du die Kalligrafie doch noch nicht aufgegeben…gut so!
    Herzliche Grüße – Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*