Aktionen
Kommentare 6

19. Januar 2022 – This is your time!

Der Schwung meines Anlaufs von letzter Woche hält noch an. Was für ein Glück, denn so habe ich einen weiteren Beitrag zum MittwochsMix-Thema „Kalender & zerrissen“ von Frau Nahtlust und Michaela geschafft. Yeah!

Der Teil „Kalender“ war einfach! Als Grundlage habe ich den Lebensfreudekalender vom vergangenen Jahr genommen, der bis dahin in unserem Klo hing… (Nicht umsonst wird dieses von den Freunden unserer Kinder „das Motivationsklo“ genannt… 😉)

Ein paar Kalenderseiten hatte ich schon zuvor mit Farbresten, die ich loswerden wollte, übermalt:

Um das „Zerrissene“ habe ich mich dann anschließend gekümmert, indem ich aus allerlei gerissenen (aber auch geschnittenen) Papieren eine Collage gemacht habe. Rund um den – aus einer Zeitschrift gerissenen – Satz “ this is your time“.

Beim Werkeln ist mir dann noch ein ganz anderer Aspekt des „Zerissenseins“ in den Sinn gekommen: Wie oft fühle ich mich zwischen all den beruflichen und privaten „To do’s“ zerrissen! Auch die Entscheidung, was ich in meiner Freizeit gerne machen möchte (wandern, lesen, werkeln, mit Freunden treffen, faulenzen…) zerreißt mich manchmal ein wenig – denn die Entscheidung für etwas ist letztendlich auch immer eine Entscheidung gegen etwas anderes… Ich glaube, deshalb hat mich auch der Satz „this is your time“ so angesprochen.

Das ist meine Zeit- und diese Zeit möchte ich mir auch nehmen. Um mir regelmäßige „Kreativzeit“ zu verschaffen, habe ich mir nun an einem Tag der Woche eineinhalb bis zwei Stunden Zeit fest fürs Werkeln eingeplant. Da gibt es jetzt (fast) keine Ausreden mehr! Hauptsächlich geht es mir dabei ums Anfangen, ums Tun und soll gar nicht unbedingt so ergebnisorientiert sein. So der Plan… mit meiner Zeit und meinem Zerrissensein…

Der neue „Motivationsspruch“…

Der umgestaltete Kalender hängt inzwischen wieder im Klo – und da ja noch viele, viele Seiten darin sind, wird das vielleicht sogar mein MittwochsMix-Kalender in diesem Jahr. In ihm könnte ich zu jedem MittwochsMix-Thema eine Seite gestalten. Oder auch zwischendurch… Es wird sich finden.

6 Kommentare

  1. Mir gefällt Deine Idee, einen vorhandenen Kalender neu zu interpretieren und zu gestalten. Wenn dabei für Dich neue Pläne entstehen, umso besser.
    Ich wünsche Dir viel freie Zeit zum Werkeln.
    Viele Grüße
    Anke

  2. ich bin ganz begeistert von deiner idee, den kalender als jahresprojekt umzugestalten. ich habe nämlich einen ganz tollen (advents-)kalender mit schönsten bildern und zeichnungen, den ich nicht wegwerfen, aber auch nicht nur im schrank liegen haben möchte. da werde ich gleich mal schauen, was sich damit anfangen lässt.
    dein kalenderblatt ist toll und der motivationsspruch ist es auch! ich habe als rentnerin natürlich viel mehr zeit als du, aber ich nehme sie mir oft nicht und lasse mich durch allerlei ablenken. insofern passt das thema auch ein bisschen zu mir.
    ich wünsche dir ganz viel freude mit deiner persönlichen zeit und schicke liebe grüße
    mano

  3. Petra Schneider sagt

    Liebe Andy, sehr cooles Jahresprojekt!!! Grüßli aus Aichelberg 🙂 Deine Pö

  4. Du hast aus den ersten Seiten deines Schiet-Kalenders wirklich etwas Schönes gemacht und vielleicht kriegst du es hin, auch die anderen Seiten so interessant zu gestalten. Als Krönung stelle ich mir Silvester 22 eine Bindung vor, die dem Kalenderjahr endgültig den Garaus macht.

    Liebe Grüße
    ela (mit dem Ziel, mindestens 2 Stunden täglich rumbasteln zu können)

  5. Dein neu gestaltetes Kalenderblatt ist um ein Vielfaches schöner, als das Darunter! Richtig toll! Oh, und von der inneren Zerissenheit kann ich auch ein Lied singen….
    Ganz liebe Grüße – Ulrike

Schreibe einen Kommentar zu ela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*