Aktionen
Kommentare 9

26. April 2021 – Häuptling Abendwind…

Ich muss zugeben, dass ich durchaus etwas anderes erwartet hatte, als ich im Internet nach Inspirationen zum Thema „Abendwind“ von Frau NahtlustsJahr der Miniaturen“ suchte. Als ich dann jedoch über das Theaterstück „Häuptling Abendwind oder Das gräuliche Festmahl“ gestolpert bin, wusste ich: genau dazu möchte ich meine Collage machen!!!

Hier könnt ihr die Handlung und die Hintergründe genauer nachlesen. Im folgenden nur ganz kurz die wichtigsten Details: Johann Nestroy hat das skurille Stück mit viel schwarzem Humor 1862 für die Bühne geschrieben: Häuptling Abendwind der Sanfte hat den kriegerischen Häuptling Biberhahn zu einem Festmahl eingeladen, um über politische Angelegenheiten zu verhandeln. Leider ist kein Gefangener verfügbar, den man lecker zubereiten könnte. Da kommt der gestrandete Fremdling Arthur ganz recht, den Abendwinds Tochter am Strand aufgelesen hat. Der Koch Ho-Gu bekommt von Abendwind den Befehl, den nichtsahnenden Fremden auf die feinste Art zuzubereiten und ihn zum Festmahl zu servieren.

Da schwant ihm schon nichts Gutes mehr…

Während des Essens erzählt Biberhahn von seinem Sohn, der in Kürze – nach einem langen Auslandsaufenthalt – auf der Insel eintreffen soll. Als kurz darauf aus Biberhahns Bauch die Familienuhr ertönt, wird klar, dass Arthur der Sohn Biberhahns ist und wohl leider das Festmahl war. Am Ende wendet sich doch noch alles zum Guten, als sich rausstellt, dass Arthur den Koch mit einer neuen Frisur bestochen hat, statt ihm einen Bären zuzubereiten.

Einen kleinen Ausspruch Abendwinds aus dem Theaterstück habe ich abgetippt und auf meine Karte geklebt.

So ist eine kleine 15 cm × 15 cm Collage entstanden, die ziemlich sicher so überhaupt gar nichts mit Frau Nahtlusts Gedanken zu Abendwind zu tun hat…

Meine Nummer 17 kommt diesmal sehr makaber daher. Aber Abendwind ist halt nicht immer gleich Abendwind… 😉

Um dem Ganzen noch das I-Tüpfelchen aufzusetzen, habe ich die Collage auf einen Karton geklebt und mit Stickereien ergänzt. Nun ist sie das Titelblatt meines Kochordners für vegane Gerichte…

Guten Appetit!

9 Kommentare

  1. LOL! Ich schieß mich wech…. super umgesetzt, dein Abendwind und was für eine Geschichte! Danke dir, liebe Andrea, für dieses Lächeln am Morgen.
    LG. Susanne

  2. Alina Klawitter sagt

    Sooo lustig die Geschichte und deine Umsetzung zum Thema Abendwind! 😀 Gefällt mir alles sehr, sehr gut.

  3. Hallo Andrea,
    als ich Deinen großen Kochtopf sah, dachte ich “ nanu, wo ist der Abendwind “ … las die Zeilen, immer noch nichts. Dann aber die Geschichte … wunderbar. Ihn als Titelblatt für Veganes zu nehmen, setzt den ganzen die Krone auf.
    Viele liebe Grüße Anke

  4. Claudia sagt

    Da hast Du mal wieder den Vogel abgeschossen, liebe Andrea! Sooo köstlich, dieser Abendwind!! Viele Grüße, Claudia

  5. Leona sagt

    Sehr lustige Geschichte! Da hast du den Begriff ja sehr umgedeutet 😂 richtig gut geworden!

  6. Super!!! Die Geschichte von Häuptling Abendwind in deiner Collage ist einfach genail…. ich wette du schmunzelst auch jedes Mal wenn du deinen Kochordner rausholst, wie ich gerade.
    Vielleicht gibt es ja auch noch eine Interpretation des „gräulichen Festmahls“…
    Herzliche Grüße
    Sabine

  7. Liebe Andrea,
    welch eine schöne Collage ist entstanden. Da musste ich doch schmunzeln.
    Genial.
    Liebe Grüße
    Monika

  8. Wie herrlich wieder, bei dir gibt es wirklich immer was zum Schmunzeln. Du hast immer ganz besondere Ideen und einen wunderbaren Humor!
    Herzliche Grüße – Ulrike

  9. ich hab so gekichert, als ich die collage sah und dann noch den text dazu las. wahrlich kein abendwind im herkömmlichen sinne, aber sowas von köstlich!!
    und für vegane gerichte ja wohl perfekt geeignet.
    liebe grüße
    mano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*