Aktionen
Kommentare 4

15. Februar 2021 – Nachtschmetterlinge

Das Thema von Frau Nahtlusts „Jahr der Miniaturen“ ist in dieser Woche „Insekten“. Das Wort „Nachtschmetterlinge“ aus einem alten Buch sollte der Ausgangspunkt für meine Karte werden. Und dieses Mal wollte ich die Methode der „poetry reduced“ ausprobieren, die Frau Nahtlust hier vorgestellt hat. Normalerweise habe ich die Wörter ganz genau im Kopf, die ich in meinen alten Büchern suche. Das ist natürlich sehr zeitaufwendig und selten von Erfolg gekrönt. Was für ein Zufall ist es auch, ein ganz bestimmtes Wort, das man unbedingt verwenden möchte, zu finden. Diesmal habe ich also eine andere Methode ausprobiert: eine beliebige Buchseite nehmen und die Wörter, die mich ansprechen, ausschneiden:

Fie erste grobe Zusammenstellung der einzelnen Wörter

Auf ein Stück Gelliprintpapier (ich habe ja jetzt ausgesorgt…) habe ich die Wörter grob platziert und auch die Stelle festgelegt, auf die ich meinen Nachtschmetterling (es ist wirklich einer und heißt „Rotes Ordensband“) transferieren wollte.

Auf der fertigen Karte habe ich einige Wörter weggelassen, da mir der Text dann doch zu lang war.

Der Mond ist weiß geworden und etwas Blattsilber kam dazu – für den Schimmer des Mondlichts.

Und da mir das Bild vom Schmetterling so pur dann doch etwas zu kitschig war, habe ich diesen teilweise mit dünnem, weißem Stoff überklebt. Wie gut das jetzt passt, mit dem „fast verborgen“…

Über einen Teil der Karte und des Stoffes habe ich noch gestickt…

… und bin sehr zufrieden mit meinem Werk. Und auch mit Frau Nahtlusts Methode, Poesie entstehen zu lassen. Überraschend, spannend, faszinierend. Danke, Susanne!

4 Kommentare

  1. Wie schön, dass du die Methode versucht hast, liebe Andrea, und damit direkt so ganz Wunderbares geschaffen hast! Wie schön dein Insektenbeitrag ist! Ich mag vor allem auch deine Liebe fürs Detail: das Mondlicht! Yeah! Ein tolles Kleinod hast du geschaffen.
    LG. Susanne

  2. das mit dem suchen eines bestimmten wortes kenne ich auch! ich habe des öfteren mehrere bücher gewälzt und es doch nicht gefunden. das positive daran ist aber, dass ich meist andere nette worte gefunden habe, die mir später dann noch gute dienste geleistet haben. aber gut, dass du susannes methode ausprobiert hast (die schätze ich auch sehr!), denn deine miniatur ist soo gut geworden. die verbindung des wunderschön harmonischen bildes (der versteckte schmetterling ♥!) mit den worten geht eine beflügelnde (!) einheit ein. die gestickten linien sind dann das tüpfelchen auf dem i!
    liebe grüße
    mano

  3. Welch eine schönes und harmonisches Bild. Da ist alles sehr stimmig und die Worte so zusammenzustellen ist einfach toll.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*