Aktionen, Bastelkram
Kommentare 8

25. November 2020 – strukturierte Aufbewahrung…

So, heute gibt es zum letzten Mal etwas zu „Struktur & Oval“ – dem MittwochsMix-Thema von Michaela und Susanne.

Ein kleines Mäppchen für die Handtasche sollte es diesmal werden, für Lippenstift, Kaugummis und weiteren Kleinkram. Sehr gerne wollte ich mal wieder mit Tetrapack arbeiten. Gedacht, getan…

Zuerst habe ich eine leere Klopapierrolle „in Form gedrückt“ und damit weiße Ovale auf mein Tetrapack gestempelt.

Nach dem Trocknen habe ich das Papier mit Gelmedium bestrichen, um es etwas zu „imprägnieren“. (Wie ich dieses Tetrapackpapier mache, habe ich übrigens hier schon mal ausführlicher beschrieben.)

Gelliprints auf Tetrapack

Dann gab es eine kleine Gelliprintsession auf den Tetrapacks. Das funktioniert super auf diesem Material und ergibt durch die vielen Knicke im Papier eine besondere Struktur.

Zwei kleine Stückchen der Gelliprints (auch diese habe ich zuvor mit Gelmedium bestrichen) habe ich mit ein wenig Buchbindeleim auf meine zwei „Mäppchenstücke“ festgeklebt und anschließend mit Zickzackstich umnäht. Dazu kam noch ein kleines Stückchen -mit Avocadokern rosa gefärbter – Stoff.

Noch ein wenig Stickerei dazu…
So sieht das Ganze von hinten aus…

Daraus habe ich dann nach meinem bewährten Mäppchenschnitt ein kleines, süßes Handtaschenmäppchen genäht. Das Wenden des Täschchens war durch das feste Tetrapackpapier etwas schwierig, hat aber dann doch funktioniert.

Die eine Seite…
… und die andere Seite.

Die Ovale sind zum Teil schon wieder etwas verdeckt aber es gibt auf jeden Fall schöne Strukturen!

Außerdem habe ich aus einem Stückchen Gelliprintpapier noch eine ovale Perle gemacht…

Flugs noch mein Mäppchen befüllt- schon habe ich eine strukturierte Aufbewahrung!

8 Kommentare

  1. Da kann ich nur sagen: Perfekt! Toll ist das geworden, liebe Andrea! Du bist meine Meisterin in diesen Tetrapakumwandlungen! Die gelingen dir einfach immer glänzend, finde ich.
    LG. Susanne

  2. wenn du mich jetzt sehen würdest: ich sitze hier mit offenem mund!! sooo toll – farben, struktur, näharbeit, alles!! ich hab deine tetrapacksachen schon immer bewundert, es aber selbst nie ausprobiert. dass man darauf sogar drucken und gelliprints machen kann reizt mich schon sehr.
    liebe grüße
    mano

  3. Claudia sagt

    Hallo Andrea, weißt Du, dass ich mich seit einiger Zeit echt auf den jeweiligen Mittwoch freue? Da gibt es Deinen neuen Beitrag, und das ist ein Festtag für mich. Wirklich! Ich freue mich über Deine Ideen und es ist auch echt sehr hilfreich, dass Du so genau erklärst! Das Tetrapack-Papier verwende ich auch sehr gerne. Bestempelt oder mit der Gelliplate bearbeitet habe ich es noch nicht. Das muss demnächst mal passieren! Viiiele Grüße! Claudia

  4. Die Sache mit dem Tetrapack muss ich noch mal genauer verfolgen. Dein Täschchen gefällt mir.
    Meine Avocado habe ich nach deiner Anleitung bereits ausgekocht und Stoff und Papier gefärbt. Ist wunderbar geworden.
    Gerade, als ich dieses tippe, fällt mir eine Verwendung ein. Wow, danke für die tollen Ideen.

  5. Noch nie habe ich irgendwas mit Tetrapacks gearbeitet, aber diese tollen Knitterstrukturen und die Bedruckbarkeit, die du praktiziert hast, reizen mich jetzt natürlich sehr. So ein süßes Täschchen , ganz klasse wieder, liebe Andrea!
    Beste Grüße – Ulrike

  6. Wie toll ist das denn!!!! Wunderschön. Ich bin zu ungeduldig für Tetrapackpapier….
    Aber wenn ich bei dir schaue, sollte ich den Tüten eine zweite Chance geben.
    LG Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*