Aktionen
Kommentare 6

29. April 2020 – Japanisches Buch mit Pink…

Das Monatsende naht und deshalb kommt hier mein letzter Beitrag zum Thema „Pink und Fläche“ für den MittwochsMix, einem Gemeinschaftsprojekt von Michaela und Susanne. Es ist wieder ein Buch entstanden; diesmal in der japanischen Bindung, der April-Bindetechnik meines Online-Buchbindekurses.

Bei dieser Bindung wird zuerst der Buchblock separat aus einzelnen Blättern gebunden. Ich wollte es besonders schlau machen und habe an den Rand jeder Seite einen kleinen Streifen Papier geklebt. Als Abstandshalter sozusagen, damit das Buch später nicht so auseinanderklafft, wenn man vielleicht etwas hineinkleben möchte. Naja, der Plan ging nicht so ganz auf. Dazu später mehr.

Die Buchdeckel werden dann durch die besondere „Nähtechnik“ mit dem Buchblock verbunden. Das „Bindemuster“, das ich verwendet habe, heißt Hemp Leaf. Ich finde es sehr hübsch und die Bindetechnik ist nicht so kompliziert, wie sie aussieht.

Tja, und hier ist auch das Problem mit meinen Abstandshaltern zu sehen. Ich habe sie absichtlich nicht bis zum Ende der Bindung gemacht, da ich nicht wollte, dass man den Streifen sieht. Nur bringen sie jetzt leider gar nix, die Streifen, da das Buch in der zweiten Bindereihe ja wieder genauso eng ist, wie ohne die Streifen. (Wenn ihr wisst, was ich meine…)

Merke: in Zukunft nicht mehr alles so kompliziert machen wollen…

Das Papier für den Einband ist beim Online Schablonenkurs von Michaela entstanden. Ich habe es nur auf Tonkarton geklebt, da das Cover ein sogenanntes Softcover sein sollte. Der Rand ist aus blauem Buchbindeleinen.

Der Schablonendruck für den Spiegel ist ganz in Pink gehalten, sogar auf einer pinkfarbenen Fläche.

Das heißt, Pink und Fläche… Aufgabe erfüllt… Also, husch husch in die Linkliste des MittwochsMix!

6 Kommentare

  1. ein wunderschönes buch hast du gezaubert! farblich ist es einmalig, schön die mischung aus leuchtendem blau, zartem türkis und rosefarbenem druck ist wirklich wunderschön! ich finde die japanische bindung auch toll, hab mich bisher aber nicht rangetraut, weil ich leider oft falsch messe – und dann die löcher für die bindung nicht übereinstimmen… aber ich werde mich demnächst mal dazu aufraffen!! womit hast du die löcher gestanzt??
    liebe grüße
    mano

  2. Liebe Andrea, so hübsch! Wenn du das mit den zusätzlichen Papieren nicht gesagt hättest, wäre das erstmal gar nicht aufgefallen. Ich finde die japanische Bindung auch immer sehr hübsch und anschaulich von den Mustern. Beim Aufklappen bin ich dann immer eher mäßig begeistert, weil ich es nie plan legen kann. Deine Muster- und Farbkombi ist super, gut zusammengestellt! LG. Susanne

  3. Das ist ein wunderschoenes Buch geworden. Mit der dickeren Bindung hast du dir eine Menge Arbeit gemacht. Vielleicht ist es aber trotzdem gut, wenn du erst einmal vorne ein paar Sachen reingeklebt hast. Der Einband und die Innenseite sind richtig schoen gestaltet.

  4. Liebe Andrea,
    heute morgen hatte ich schon mal kurz reingeschaut, jetzt nochmal in Ruhe. Sehr sehr schön dein japanisches Buch mit dem so vertrauten Schablonenmuster. Ja, das Problem mit den Papierstreifen kann ich gut nachvollziehen. Japanisch gebunde Bücher sehen immer toll aus, aber ich mag sie aus genau dem Grund nicht so gern. Man kann schlecht hineinschreiben und hat keinen Platz zum Füllen. Am besten ist diese Bindetechnik, wenn man den Inhalt vorher beisammen hat und die fertigen Blätter in dieser Technik bindet.
    Ich schicke dicken Mittwochsdank und herzliche Grüße, bin gespannt auf deinen kleinen Garten im Mai.
    Michaela

  5. Liebe Andrea, ich mag es immer sehr, wie exakt du arbeitest, das entspricht mir sehr!
    Auch dieses Buch sieht einfach wieder super aus, mit dem zum Druck passenden Bindegarn!
    Ausprobier habe ich diese Bindung auch schon 2x, weil ich sie wirklich attraktiv finde, aber nur, um fertige Blätter zusammen zu fassen, in möglichst großem Format.
    Als Arbeitsbuch kann man es jedenfalls nicht verwenden. Aber man muss ja alles mal probier haben, oder!
    Liebe Grüße – Ulrike

  6. Liebe Andrea,
    da hast Du wieder ein tolles Büchlein gebunden. Mir gefällt das blaue Buchbinderleinen dazu. Eine schöne Bindung.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*