Buchbinden
Kommentare 5

16. März 2020 – Anders als geplant…

… kommt leider so manches. Am Samstag vor einer Woche hat sie zum dritten Mal stattgefunden, die Papierliebe am Samstag. Doch leider ohne mich. 🙁 Ich war krank und so haben sich die 10 Kreativistas ohne mich bei Carmen (@mein_wintergartenatelier) in der Nähe von Pforzheim getroffen. Dabei hatte ich doch schon alles so schön vorbereitet! Wir sollten zum einen zwei Buchdeckel in Größe A6 fertig bezogen mitbringen.

Dafür habe ich Buchseiten geweißt und auf das Frontcover einen Transfer mit Gelmedium aufgebracht. Darunter ein nettes Sätzchen – ausgeschnitten aus einem alten Buch. Das Backcover habe ich mit in Streifen gerissenen Gelliprints beklebt .

Die Innenseiten der Buchdeckel sind ganz simple Gelliprints.

Außer den Buchdeckeln sollten wir noch 11 Hefte vorbereiten, wobei die äußerste Lage auf irgendeine Art und Weise in Schwarz-Grau gestaltet sein sollte. Ich habe dafür eine kleine Gelliprintsession mit Walzendruck und Co. abgehalten. Die Gelliprints habe ich dann auseinandergeschnitten, wieder zusammengesetzt und – genäht. Auf die Vorderseiten kamen noch (aus einem Buch) ausgeschnittene Sätzchen. Zum Beispiel dieses:

Der Plan war, dass jede der Teilnehmerinnen von den anderen eine selbstgestaltete Lage bekommen sollte, so dass wir ein kleines Sammelsurium an schwarz-grauen Heftchen hätten, die anschließend gemeinsam unter der fachkundigen Anleitung von Birgit (@snigelpapper) zu einem Buch gebunden werden sollten. Naja, das haben die anderen auch gemacht – nur ich eben nicht… Susanne hat hier von dem schönen Treffen berichtet und auch die tollen Werke, die entstanden sind, gezeigt.

Die zehn Papierliebenden waren jedoch so nett, mir ihre Lagen zuzuschicken, so dass ich daheim das Buch binden konnte.

Da ich es nicht so professionell mit den tollen Zierstichen binden konnte wie die anderen, habe ich dafür die März-Bindetechnik meines Onlinekurses verwendet. Die „Dragon Fly Link Stitch“ Bindung:

Sie ist der koptischen Bindung sehr ähnlich aber doch nicht ganz gleich. Ich habe dafür weißen Buchbinderzwirn mit neonpinker Acrylfarbe eingefärbt. Das ging besser als mit selbstgewachstem Stickgarn aber ganz optimal ist auch das nicht.

An manchen Stellen hat sich die Farbe wieder gelöst. Mein Prototyp, an dem ich diese Bindung zuerst ausprobiert hatte, stelle ich euch am 30.03.20 vor. Mit genaueren Infos zur Bindung. (Das wird heute zu lang…)

Als erstes Heft kommt meines, da es so gut zum Vorsatzpapier passt.

Innen sind die schönen Außenseiten der Heftchen…

Aber es gibt auch noch genug weiße Innenseiten zum Beschreiben.

Ein schöner Rücken kann natürlich auch entzücken…Meine Lagen konnten ja nicht mehr in die Bücher der anderen eingearbeitet werden. So habe ich sie mit weiteren Seiten ergänzt, zu einem Heft gebunden und an die anderen Papierliebenden geschickt. Ich hoffe, sie haben Freude daran!

5 Kommentare

  1. Oja, liebe Andrea, wir haben dich sehr vermisst – und zwischenzeitlich ist hier allerliebste Post von dir eingetroffen. Hab vielen lieben Dank! Das ging jetzt etwas unter im Zuge der ganzen Neuigkeiten und Vorbereitungen, aber ich habe mich sehr, sehr gefreut, werde Samen streuen, Worte ins Heftchen packen und mich sehr an deinem Tun für uns erfreuen – bis zum nächsten Wiedersehen! So ist das derzeit einfach. Ich hoffe, du bist wieder gesund und kannst die anstehende Zeit weiter zum Kräftesammeln nutzen! LG. Susanne

  2. Alina Klawitter sagt

    Sooo wunderschön und besonders! Nächstes Mal kannst du bestimmt wieder dabei sein!:)

  3. ich hab ja schon einiges bei instagram vom treffen gesehen. eine gute idee, schon zu hause vorbereitungen zu machen. schade, dass du nicht dabei sein konntest, aber dein buch ist doch noch ganz wunderschön geworden. ich mag die grauschattierungen mit dem pinken band und den einzelnen textstellen total gerne. ich glaube, ich muss auch mal in meinen büchern nach solchen lustigen oder schönen sätzen suchen!
    liebe grüße – und pass auf dich auf und bleib gesund!!
    mano

  4. Liebe Andrea,
    Schade, dass es nicht geklappt hat mit uns beiden, so konnte ich jedoch Dein Heftchen mit all den anderen zusammen zu einem Buch binden. Ich mag Deines auch sehr und der Spruch zauberte mir noch ein Lächeln. Und das können wir doch alle brauchen. Liebe Grüße Christiane

  5. Liebe Andrea,
    das ist ja ein tolles Buch geworden, bin gespannt wie du es füllen wirst.
    Das Cover … herrlich 🙂
    Wie schön das jeder zuhause was vorbereitet und ihr es dann austauscht…
    Ich wünsche dir gute Besserung!
    Herzliche Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*