Aktionen, Mustermittwoch
Kommentare 10

28. November 2018 – frisch tapeziert…

„Tapeten“ lautet das Novemberthema des Mustermittwochs. Lang hab ich es vor mir hergeschoben – auch weil ich grad wenig Zeit habe… (Adventspost lässt grüßen, Weihnachtsbäckerei ist in vollem Gang, ich arbeite 20% mehr…). Aber eine Tapete wollte ich dann doch wenigstens ins Rennen schicken…

Mein ursprünglicher Plan, mir anhand eines Tapetenmusters (aus den vielen Tapetenbüchern, die bei mir so rumliegen) eine Schablone zu basteln, hat nicht so wirklich geklappt:

Die Schablone war zu groß und dadurch unstabil. Der Probeabdruck auf Zeitungspapier sah nicht schön aus. Wenn ich mal vieeeeel Zeit habe, werde ich das Ganze mit einem kleineren Muster versuchen. Tapetenstückchen hab ich ja genug…

Neuer Versuch. Alina hat von ihren Freundinnen zum Geburtstag diese schöne Teekanne bekommen. Ist das nicht ein perfektes Tapetenmuster? Also habe ich mir kurzerhand einen Stempel geschnitzt.

Auf Tapete (worauf denn sonst???) abgedruckt, ergibt das ein ganz nettes Tapetenmuster.

Vielleicht lieber in Blau?

Oder ein wenig verdreht?

Aus den Musterblättern sind Briefumschläge entstanden. Aber keine normalen…

22 cm sollte mein Umschlag breit und 11 cm hoch werden, die Verschlusskappe 4 cm breit werden. Also habe ich das Papier entsprechend dieser Skizze zugeschnitten. Unten und rechts bleibt ein 1 cm breiter Rand stehen, für die Laschen zum Zukleben.

Richtig zugeschnitten sieht das dann so aus.

Für den Verschluss habe ich zwei ausgestanzte Kreise mit Nieten am Umschlag befestigt. Einen an der Klappe (mit einem Faden dran) und darunter der andere.

Zugeklappt sieht das so aus.

An den Laschen habe ich Doppelklebeband befestigt, um meinen Umschlag an den offenen Seiten zuzukleben.

So sieht er nun von vorne aus…

…und so von hinten.

Ich habe dann noch einige in den unterschiedlichsten Größen gebastelt:

Da es sehr schwierig war, auf der Tapete die Adresse hinzuschreiben, habe ich bei den anderen Umschlägen Transparentpapier fürs Adressfeld aufgenäht:

Einer hat sich schon auf die Reise gemacht: Nach Augsburg zu meiner Tochter Alina, die dort studiert…

10 Kommentare

  1. Ach liebe Andrea, vor allem die blaue Tapete hat es mir angetan. Sooo schön! Da war es bei dir wohl auch sehr umtriebig in letzter Zeit! Gut, dass du dir dieses Wochenende die Auszeit in Mannheim gönnst. Ich hätte auch so große Lust gehabt auf das Thema bei Sabine… Aber leider ruft ja die Familie. Dir wünsche ich in Mannheim viel Spaß und schade, dass wir uns damit hier in der Region verpassen! Lieben Gruß. Susanne

  2. Oh, für diese Tapetenmuster-Briefumschläge kann ich mich wirklich sehr begeistern. Mit Tapete an der Wand hab ich es ja nicht so… Wie gut, dass die Teekanne dir so gekonnt Modell stehen konnte. Töchterchen wird sich freuen. Wer bekommt schon Post passend zum Geschirr auf den Frühstückstisch… Lieben Gruß Ghislana

  3. Irina Baumgärtner-Schweizer sagt

    Tapeten fand ich schon immer faszinierend! Aber was du da draus machst ist der absolute Knaller! Das Muster sieht super aus! Ein bißchen retro und trotzdem ganz modern 🙂

  4. Deine Karten sind ein tolles Ergebnis! Besonders gefällt mir des aufgestickte durchsichtige Rechteck für die Adresse – super Idee!
    Liebe Grüße
    Christine

  5. Wie wunderschön! Die Kanne hätte ich auch genommen und die Muster, die daraus gestaltest auch, erst recht die besonderen Umschläge! Wunderbar, ich schicke dicken Musterdank, wünsche einen gemütlichen Mittwoch und wie ich lese, ein wunderbares Wochenende in Mannheim.
    Michaela

  6. Bei dir bewundere ich ja immer, dass du zu der immer tollen Papiergestaltung immer noch eine praktische Umsetzung lieferst! Der Umschlag mit diesem Verschluss und vor allem dem witzigen Adressfeld ist einfach superschön!
    Liebe Grüße Ulrike

  7. ich bin auch ganz begeistert von den wunderschönen briefumschlägen!! ich mache solche ja auch immer gerne selbst, aber meistens aus irgendwelchen schönen zeitschriftenseiten. demnächst werde ich es dir nachtun und diese auch aus selbstgestalteten papieren machen. die nietenlasche gefällt mir auch ganz besonders gut!! dein teekannentapetenmuster ist vom feinsten und ich finde beide farben sehr, sehr schön! deine tochter wird sich sehr freuen!!
    herzliche grüße
    mano

  8. DIE Umschläge sind der Kracher! Mensche hast Du Ideen. Das Muster sieht klasse aus, hat was von 50er Jahre Gummiwalzentapetendruck. Deine Karte die bei mir eingetrudelt ist, ist ja auch so was von wundervoll! Ich freu mich so! Danke danke liebe Andrea.
    … bekam heute schon die 2 aus unserer Gruppe, ehem, sowas von lieblos und postunkünstlerisch, oh weh. Ich ringe noch sehr mit mir, ob ich das auch so poste.
    Hachz, da ist Deine Karte echt der tolle Adventspostkunstausblick, froihüpfquietsch. Ein geruhsames erstes Adventswochenende Dir! und herzliche Grüße, Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*