Aktionen, Bastelkram, Buchbinden
Kommentare 5

05. März 2018 – Neues vom Letter Journal

Nun ist es wieder wohlbehalten und gefüllt bei mir angekommen: Mein Letterjournal, das ich euch hier schon mal vorgestellt habe.

Wenn ihr mögt, dürft ihr gerne einen Blick reinwerfen. Doch zunächst möchte ich euch noch die zwei Seiten zeigen, die ich für Susannes Letter Journal gestaltet habe:

Wie ich schon in meinem vorherigen Beitrag erwähnt hatte, haben sich die anderen aus der Gruppe mit dem Thema „Schmetterlinge “ befasst.

Ich habe wieder einen Schmetterling mit Lavendeldruck auf ein Stück Stoff gedruckt und auf Rupfen geklebt. Mein Text über Schmetterlinge ist auf einen Teefilter getippt. Die Schmetterlinge unter dem Text habe ich mit Acrylfarbendruck auf die Seite gedruckt.

Der Schmetterling auf dieser Seite ist aus Gelliprints ausgeschnitten, die Blumenstempel selbstgeschnitzt.

Nun aber zu meinem Letter Journal:

Die erste Seite sollte eine Gemeinschaftsseite werden. Zum Vorstellen unseres Quartetts habe ich vier Spielkarten vorbereitet:

Ich habe die Zahl 5 für mich als „Aufhänger“ genommen und fand es total nett, dass Susanne, Marina und Elke sich darauf eingelassen haben und auch etwas zu „ihrer“ Zahl erzählt haben.

Meine Seite habe ich ja schon mal gezeigt. (Da fällt mir gerade auf, dass ich nur eine Doppelseite gemacht habe, anstatt zwei… Irgendwie habe ich das mit den Gemeinschaftsseiten nicht so gecheckt… 😉)

Susanne hat mir einen wunderschönen Schmetterling in Abklatschtechnik gezaubert und mit einem Spruch ergänzt.

Die nächste Seite ist auch von ihr und passt super zu der Landkarte mit der Frage „Wo geht’s lang?“

Marina hat zu ihrem Zitat von Stevenson einen wirklich tollen Hintergrund gestaltet.

Ganz besonders gefällt mir ihre Collage auf der nächsten Seite.

Auf Elkes Doppelseite sind schöne Federn verewigt und Spinnen, Vögel, Heißluftballons… nichts ist eben unmöglich 😉

Sehr schön fand ich, dass Elke sich sogar näher mit Hilde Domin befasst und ein weiteres Zitat von ihr hingeschrieben hat. Das kannte ich noch gar nicht und gefällt mir sehr.

Das war’s auch schon… die letzte Seite ist wieder eine Gemeinschaftsseite. Rechts stehen noch die Adressen aller Beteiligten.

Es war eine sehr interessante Erfahrung bei so einem Letter Journal mitzumachen. Jetzt startet aber die Frühlingspost, für die ich mich nach einigem Überlegen nun doch angemeldet habe! Also los geht’s mit fröhlichem Walzen im Morgentau! 😁

5 Kommentare

  1. das ist ja wirklich ein tolles exemplar geworden, so vielfältig und individuell wie die einzelnen teilnehmerinnen. deine seiten finde ich wunderschön, besonders die seite mit dem pinken schmetterling und dem gedicht finde ich äußerst charmant und sehr gelungen.
    schön, dass du auch bei der frühlingspost mitmachst und schade, dass wir nicht in einer gruppe sind ;)!
    liebe grüße
    mano

  2. So ein schönes Projekt! Wenn das Journal dann so wunderbar gestaltet zurück kommt, ist es sicherlich ein richtiges Fest!
    Liebe Grüße Ulrike

  3. was ein Fest ein Geschenk ein Traum eine Vielfalt. Toll was ihr gestaltet habt. Staunende Grüße, Eva

  4. Ach, guck mal Einer an … ich habe diese Seiten ja noch gar nicht gesehen. Interessant, was in eurer Gruppe alles zustande kam. Die Abklatschtechnik kam mir auch kürzlich wieder in den Sinn. Als Schmetterlingsbeitrag passt sie hervorragend.

    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße

    ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*