Aktionen
Kommentare 6

08. März 2021 – Anders als die Vielen…

„Skurril“ ist das Wochenthema von Frau NahtlustsJahr der Miniaturen„. Was soll ich sagen: Ich liebe skurrile Dinge!!! Eigenwillig, bizarr oder seltsam – dies alles sind Synonyme für skurril. Und das alles ist durchaus positiv besetzt bei mir. Vor etwa dreizehn Jahren hat Tom diese Fotos von unseren Kindern aufgenommen und daraus Karten gemacht, die er mir zum Geburtstag geschenkt hat:

Ich finde die Fotos so richtig schön skurril, bizarr – anders eben

Mein Plan war, eine Collagenkarte daraus zu machen und diesmal mit Farben über das Bild malen anstatt die Elemente auszuschneiden. Das war mein Ausgangspunkt:

Ein vergrößerter Ausdruck des Bildes, grob zurechtgerissen…

Irgendwie hat es aber nicht so funktioniert wie ich dachte. Ich war unzufrieden, habe übermalt, es ist immer schlimmer geworden … Schließlich habe ich die unfertige Karte zur Seite gelegt…

Die Farben sind mir zu dunkel, zu plakativ…

Also ein neuer Versuch mit dem anderen Foto. Diesmal eine Collage in gewohnter Weise. Auf und mit Gelliprintpapier. Das hat mir richtig gut gefallen und da die Collage größer wurde (15 cm × 15 cm) habe ich statt einer Karte ein Heft draus gemacht.

Der Text von Carl Spitteler, der schon auf dem Foto stand, musste unbedingt ebenfalls auf meine Collage. Ist er doch sozusagen meine Hommage an das “ anders sein“ – an das skurril sein.

Auf! Lass uns anders werden als die Vielen, die da wimmeln in dem allgemeinen Haufen!

Lasst uns doch alle einen kleinen Vogel haben!

Für die Rückseite habe ich ganz einfach Häuschen aus geweißten Buchseiten geschnitten und die Collage aus Gelliprints damit vervollständigt:

Die Nummer 10 der Miniaturen ist geschafft!

Gebunden habe ich mein Heft mit der Kettenstichheftung. Der rote Zwirn macht sich auf dem schwarzen Papier sehr gut.

Naja… und weil ich auch etwas seltsam, bizarr und skurril bin, konnte ich es nicht lassen, an meiner „Murkskarte“ weiter rumzuwurschteln. Und irgendwann passierte das, was so oft passiert: am Ende wird alles gut – und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende… 😉

Grad narrisch ist die Welt, aber schön

Ach, ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass ich in meiner Verzweiflung noch eine zweite Karte begonnen hatte – bevor ich das Heft gemacht habe. Aber die habe ich auch frustriert zur Seite gelegt. Und auch die ist am Ende gut geworden. Für mich zumindest.

Reichlich viel Skurriles heute! Ich fürchte fast, es wird nicht bei diesen Kuriositäten (auch so ein schönes Wort!) bleiben… Bizarre Grüße sendet euch Andrea 😉

6 Kommentare

  1. Ganz und gar wundervoll, liebe Andrea! Ich mag den Fisch an der Leine, die feinen Worte und das Spielerische an deiner Skurrilität! Bei mir wird skurril ja immer gleich unheimlich 😉
    Wundervoll jedenfalls und die Idee mit dem Gelliplatepapier war genau richtig – das wirkt einfach perfekt!
    LG. Susanne

  2. Leona sagt

    Ich mag die Karten so gerne! Eine hängt jetzt in meinem Zimmer, da freue ich mich ganz besonders drüber 🙂

  3. Toll gelöst! Rot-schwarz-grau hat eine Meise 🙂 Am besten gefällt mir deine Tochter im weißen Kleid auf dem Bild mit den gerissenen Kopien. Es sieht aus, als ob sie in einem Kokon steckt und damit rennt oder als hätte sie ein Netz übergestülpt.

    Liebe Grüße
    ela

  4. Claudia sagt

    Du musst Dir ÜBERHAUPT KEINE SORGEN machen, dass einmal etwas anderes rauskommt als ein überragendes Ergebnis! Mir gefallen Deine Karten und das Heft mal wieder samt und sonders! Und „Grad narrisch ist die Welt….“ passt perfekt – zur Karte und zu unser aller Situation insgesamt. Grüße! Claudia

  5. Erstmal mein Glückwunsch zu deinen wundervollen, lebengdigen Kindern! Sie hatten richtig Spaß am Posieren und Tom hat supertolle Fotos eingefangen! Wie genial du die Bilder bearbeitet und in deine Collagen eingebettet hast, da bin ich restlos begeistert! Genau, man sollte etwas vermeintlich nicht Gelungenes immer erst mal beiseite legen… meist kommt die Blitzidee zur Rettung dann irgendwann von selbst! So mach ich es auch immer.
    Eben ist meine skurrile Collgage auch fertig geworden, kommt dann am Freitag.
    Herzliche Grüße – Ulrike

  6. Einfach wunderbar, liebe Andres. Mir gefallen Deine fantasievollen Collagen sehr und hier sieht man die Freude und den Spaß, den Eure Kinder hatten. So schön zu sehen in den kleinen Kunstwerken.
    Liebe Grüße
    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*