Aktionen, Papierliebe
Kommentare 8

25. März 2019 – Ein seriöses Büchlein ;-)

(Dieser Beitrag enthält unentgeltliche Werbung durch Verlinkung)

Es war einmal ein Stück Packpapier…

… das habe ich in der Hälfte gefaltet…

… dann noch einmal.

Das Blatt umdrehen, so dass aus den Talfalten Bergfalten werden und das Papier zum Dreieck falten:

Das Papier erneut umdrehen, so dass die eben gefaltete Diagonale eine Bergfalte wird.

Dann so einklappen, dass ein kleines Quadrat entsteht. Hier ist es besser erklärt…

Noch vier weitere Quadrate in derselben Art und Weise herstellen und diese aneinanderkleben.

Hurra! Ein kleines Packpapierorigamibüchlein mit 5 Seiten ist so entstanden.

Diese wollen nun natürlich noch gestaltet werden.

Zur Zeit lese ich den Fastenkalender „wandeln“. Sehr schöne Zitate zu den Themen „Anfangen“, „Neues wagen, „seine Komfortzone verlassen“… habe ich dort entdeckt.

Zu drei Zitaten habe ich Collagen in meinem Büchlein gestaltet.

Ganz unterschiedlich sind sie geworden. Das ist gut so.

Zwei Seiten habe ich noch freigelassen. Ich möchte noch Platz lassen für weitere schöne Gedanken, die ich ausgestalten werde. (Aber die müssen erst zu mir kommen, die zwei, die noch in mein Büchlein sollen…)

Aus dünnem Karton entstanden die zwei Buchdeckel, die ich mit schwarzem und braunem Packpapier beklebt habe. Ein bisschen Farbe, etwas Siberglamour und ein Fitzelchen aus einem chinesischen Wörterbuch – passend zum Thema „Anfangen“ kamen noch dazu… Sodele… fertig!


Frau Nahtlust sammelt diesen Monat noch Packpapier in ihrer „Papierliebe am Montag„. Diesmal bekommt sie keinen Tüddelkram von mir sondern ein seriöses Büchlein 😂.

8 Kommentare

  1. Ein wahrhaft seriöses Büchlein, liebe Andrea, wobei mir der Tüddelkram doch auch so gut gefallen hat 😉 Die Technik des Faltens ist toll und werde ich auch mal testen. Vielleicht auch für Seidenpapier-Inhalte ideal… Danke fürs Verlinken und für die Inspiration der eingebetteten Sprüche – ein tolles Anfangen! LG. Susanne

  2. Oh, das ist ja ein wunderschönes Büchlein, liebe Andrea. Diese Falttechnik habe ich in klein verwendet, aber so als Büchlein ist es super schön. Super auch die Verwendung des Wörterbuches. Ein echtes kleines Kunstwerk. Bin gespannt auf Deine weiteren Gedanken.
    Liebe Grüße
    Monika

  3. Du machst immer umwerfend schöne Dinge, mit so viel Liebe, und immer Gedanken dahinter! Das Cover gefällt mir sehr und die Collagen innen ebenso! Toll präsentiert auch wieder, liebe Andrea!
    Beste Grüße Ulrike

  4. wirklich wieder hinreißend!! die falttechnik ist sehr interessant und ich werde sie bestimmt mal ausprobieren. die seiten hast du wunderschön gestaltet – ich mag die farben, die unterschiedlichen papiere und verschiedenen schriften dazu. die vorderseite ist auch ganz toll geworden. ich merke anhand deiner seiten gerade, dass ich wieder lust auf mehr experimentieren habe! danke für die inspiration!
    liebe grüße
    mano

  5. Liebe Andrea,
    Dein seriöses Büchlein ist wunderschön, Du hast die Seiten so vielfältig gestaltet, gefällt mir sehr und die Falttechnik muss ich unbedingt ausprobieren.
    Meine Frühlingspost: Ich habe zwischendrin die Nerven verloren ;-)!, habe geheult und geflucht: „Wie konnte ich nur auf die Idee kommen mich für so ein Projekt anzumelden, bin doch viel zu diletantisch und es gibt so viele Künstlerinnen……“
    Übrigens bin ich durch einen alten Post von Dir darauf gekommen mir ein Faltbrett für Briefumschläge zu besorgen, auch damit habe ich gekämpft, Papiere nicht exakt zugeschnitten, dann klappt es nicht, wie Du weißt. Letztendlich ist aber alles gut geworden und ich bin stolz auf meine Frühlingspost und bin sehr gewachsen, trau mir auch weitere Projekte zu.
    viele Grüße Margot

  6. Auch ich bin begeistert von deinem seriösen Büchlein, besonders von den tollen Collagen.
    Liebe Grüße schickt
    Christine

Schreibe einen Kommentar zu Ulrike Kschonsek Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*