Bastelkram, Riesenkalender
Kommentare 11

05. Februar 2018 – Dream big…

Schon seit längerem bewundere ich das tolle Kalenderprojekt von Ulrike. Aus einem alten Kalender macht sie Monat für Monat ein richtiges Collagenkunstwerk. Ich fand die Idee, einen alten Kalender umzugestalten schon immer sehr schön und wollte das auch irgendwann mal ausprobieren. Als ich Mitte Februar beim Friseur war und dort den riesigen Wandkalender hängen sah, war mein Moment gekommen: Ich fragte meine Lieblingsfriseuse Silvie, ob sie noch einen alten Kalender vom vergangenen Jahr hat und prompt bekam ich ein Exemplar in die Hand gedrückt.

Also okay, ich gebe zu, man hätte jetzt auch ein kleineres Exemplar nehmen können, also so für den Anfang… 😉

Naja, man hätte… nun habe ich einen RIESENKALENDER mit den Maßen 87 cm × 68 cm, der darauf wartet, gestaltet zu werden. Also gut. „Dream big“ sozusagen. 😂

Zuerst habe ich ihn mit weißer, dann mit blauer Acrylfarbe „bearbeitet“; ein wenig Silber kam auch noch dazu. Das fand ich schon einen richtig schönen Hintergrund.

Irgendwie wollte ich gerne, dass – ähnlich wie bei meiner Jahreslichtertüte – etwas von dem auftaucht, was mich in dem jeweiligen Monat sozusagen kreativ beschäftigt hat. Im Januar war es das Hexagonmuster vom Mustermittwoch. Das habe ich mit blauer Stempelfarbe auf meinen Hintergrund gestempelt.

Einen Text wollte ich auch noch. Den von Marina Abramovic fand ich total schön und sehr passend für den Januar. Also habe ich den noch aufgestempelt.

Der Monatsname und das „nichts“ sind mit Schablonen entstanden.

So, fertig ist mein erstes Kalenderblatt. Ich bin gespannt, ob ich es durchhalte, den Kalender Monat für Monat zu bearbeiten. Schaun wir mal… Aber der Januar hat schon viel Spaß gemacht!

11 Kommentare

  1. Den Spaß und die Freude sieht man deinem Kalenderblatt an – superschön geworden, liebe Andrea. Im Februar sind naütrlich Gesichter dran, oder? (Hoff, hoff) 🙂 So einen großen Kalender zu füllen, stelle ich mir auch schwieriger vor, als im Kleinen zu arbeiten, auf der anderen Seite bleibt so genug Raum „drumherum“, der andernfalls verloren gehen würde. Und mit Raum wirkt ja vieles gleich so viel besser. Eine tolle erste Kalenderseite, finde ich!
    LG. Susanne

  2. Hallo meine liebe Andy, HALTE DURCH 🙂 🙂 🙂 das neue Projekt ist spannend! Wir warten….

  3. dein neues projekt gefällt mir sehr und ich bewundere dich, dass du es in dieser größe gestaltest. dein januarblatt ist schon mal genial geworden. stempel, text und farben passen wunderbar zusammen und könnten auch als bild gerahmt an der wand hängen!!
    liebe grüße
    mano

  4. Meine liebe Frau, Man (Frau) wächst mit den (ihren) Aufgaben und es ist schön und manchmal auch spannend dir beim Werkeln zuzuschauen! Es ist ein großes Vergnügen für mich am Entstehungsprozess teilhaben zu dürfen!
    LG Tom

    • Andrea sagt

      Oh schön! Dann kann ich dir ja auch verraten, dass ich im Zuge des kreativen Entstehungsprozesses den Schlafzimmerboden ein wenig blau gefärbt habe… 😉
      Liebe Grüße, deine Andy

  5. Liebe Andy, toll das du mit dem Kalender angefangen hast. Wie passend, für Ende Januar. Ich bin gespannt auf die Seiten, die noch kommen. Ich bin sicher, dass du das durchziehst – sind ja nur 12 Blätter 😀

  6. Großes Projekt! Tolles Januarblatt. Oh da freu ich mich auf die weiteren. Den Abramovictext finde ich toll. Liebe Grüße, Eva

  7. Wirklich unglaublich mutig von dir, dich gleich an solch eine große Kalenderfläche zu trauen, aber da kannst du ja bei der Gestaltung richtig in die Vollen gehen und bekommst auch viel drauf! Die Idee, die Fläche mit Mustern und Spruch zu füllen gefällt mir auch sehr gut, besonders auch gerade diese Zeilen!
    Ja, und hier hast du doch schon etwas perfekt Kleingemustertes!
    Ich freu mich schon auf die nächsten Monate!
    Liebe Grüße Ulrike

    • PS. … ich nehme übrigens keinen alten Kalender, sondern einen aktuellen – die Daten müssen ja stimmen. Nur das Bild oben überklebe ich monatlich mit meiner Collage.
      LG Ulrike

      • Andrea sagt

        Ach soooo machst du das! Ich mach es mir einfach und lass einfach alle Daten weg 😉
        Nur der Monatsname darf bleiben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*