Bastelkram
Kommentare 3

30. Dezember 2017 – Mein Lichtjahr…

Vor genau einem Jahr habe ich nach langer Pause wieder begonnen, für meinen Blog zu schreiben. Ich hatte davor zum ersten Mal an der Adventspost, einer Mail-Art-Aktion von Michaela und Tabea, teilgenommen. Das war so bereichernd und inspirierend für mich, dass ich beschlossen habe, es nochmal mit meinem Blog zu versuchen.

Anfang Januar bin ich auf Susannes Blog „Nahtlust“ und ihre Aktion „a Streichholzschachtel a week“ gestoßen. Ich war begeistert und habe meine Glücksschachtel gemacht:

So kam eins zum anderen. Susannes andere Aktion „Papierliebe am Montag“ hat es mir ebenfalls sehr angetan und es entstand zum Thema „Gesammeltes“ aus einer alten Vliestapete meine erste Lichttüte:

Nachdem ich ein paar Exemplare davon gebastelt hatte, kam mir die Idee, eine Jahres-Lichttüte zu machen. Jeden Monat wollte ich eine Sache, die ich in diesem Monat erwerkelt oder ausprobiert hatte, darauf verewigen…

Und: Tadaaaa! Hier ist sie! Die Lichttüte für mein Jahr 2017 – mein Lichtjahr:

Im Januar 2017 habe ich meine ersten Erfahrungen mit dem Gelatinedruck gemacht:Dafür habe ich mir extra eine Gelatineplatte gegossen und seitdem liebe ich diese sehr experimentelle, wenig planbare Art zu drucken!

Im Februar habe ich ausprobiert, Jeanspapier zu machen. Das war jetzt nicht so der Knaller, aber verewigt habe ich es dennoch auf meiner Tüte…

Für einen Ordner, den ich zwar erst im April für das „Papierliebe am Montag“ -Thema „Pastell“ zusammengebaut hatte, habe ich im März mit einem selbstgeschnitzten Stempel  Buchseiten bedruckt:Reste davon sind auf meiner Lichttüte gelandet…

Im April habe ich zum ersten Mal gewagt, bei Michaelas Mustermittwoch mitzumachen.Schon eine Weile bin ich „drum herumgeschlichen“; dann habe ich mir beim Thema „Fenster“ einen Ruck gegeben und diese Fensterstempel geschnitzt.

Im Mai ist das Mustermittwochthema „Bänder und Knoten“ auf meiner Lichtertüte gelandet:Ich hatte mit rotem Garn ein Muster auf schwarzes Buchleinen gestickt und mir davon ein Notizbuch gemacht. Dieses Muster habe ich auch auf meine Tüte genäht.

Der Juni stand beim Mustermittwoch unter dem Motto „Rosen“.Ich habe mir einen Heckenrosenstempel geschnitzt und die Röschen durften sowohl auf meine Lichttüte, als auch auf eine Papierschüssel, die ich für das „Papierliebe am Montag“-Thema „Zeitungen“ gemacht hatte.

Im Juli war Sommerpostzeit! Tabea und Michaela hatten diesmal als Thema „Sonnendruck in Blau“ ausgewählt.Ich habe mit Hilfe der Sonne viele Sterntalermädchen auf viele Stoffquadrate gezaubert. Ein Teil meines Sonnendrucks kam auch auf die Tüte.

Während meines Sommerurlaubs auf Kroatien habe ich im August Unmengen an Papier geschöpftRatet mal, wo etwas davon gelandet ist…

Auch im September war wieder Mustermittwochzeit. Das Thema lautete „Insekten“ und ich habe Libellen auf meine Lichttüte gestempelt.

Im Oktober entstand ein ganz anderes Muster:Diesmal war das Thema bei Michaela  „Zickzack“ und ich habe mich bei zackigen Stempeleien ausgetobt…

Mein November stand unter dem Adventspost-Stern. Das Thema der Adventspost 2017 war „Streifen“. Die Streifen, die ich für meine Karten erwerkelte, durften natürlich  auch auf meine Lichttüte!

Für den Dezember habe ich einen Beitrag für eine Aktion ausgewählt, die mir 2017 ebenfalls sehr viel Freude und Impulse gebracht hat: Andreas „Eye Poetry“, bei der ich im September mit meinen wachsenden Briefen das erste Mal mitgemacht habe.
Meinen Dezemberbeitrag für die „Eye Poetry“ stelle ich hier zwar erst im  neuen Jahren vor, aber hier könnt ihr schon mal spickeln…

Alles zusammen verewigt auf einem Streifen Vliestapete:

Da manche Elemente aufgenäht waren, sind natürlich an einigen Stellen Löcher entstanden. Ein paar Löcher habe ich noch zusätzlich reingepiekst, da das in der Dunkelheit so schön leuchtet. Schließlich habe ich die Enden zusammengenäht und nun ist sie fertig – meine Tüte Licht!Januar bis März…

April bis Juni…

Juli bis September…

Oktober bis Dezember.

Und das Ganze nochmal im Dunkeln:

So,und nun am Ende des Jahres möchte ich mich bedanken! Für all die tollen Inspirationen, die ich durch Aktionen wie die Papierliebe, den Mustermittwoch oder auch die Eye Poetry bekommen habe! Für die schönen Anregungen, die ich in so vielen anderen Blogs gefunden habe. Und natürlich für die netten Kommentare über die ich mich immer so sehr freue!!!

Rutscht gut rüber ins neue Jahr, wir sehen oder lesen uns bestimmt bald wieder!

😀🍾🎉

3 Kommentare

  1. wie toll ist das denn!! so eine schöne zusammensetzung für ein jahreslicht, das dich auch im neuen jahr begleiten wird, so viel kreativität ist dort drinnen versammelt!
    ich freu mich sehr auf gemeinsame aktionen und gegenseitige inspiration in 2018! möge es auch für dich ein fabelhaftes jahr werden!
    liebe grüße
    mano

  2. Ursula Domscha sagt

    Dein Jahres Licht ist wunderschön geworden, liebe Andrea! Wieviel Zeit, Kreativität und Glücksmomente da drin stecken! Ich bewundere Dich sehr! Mach weiter so, am Besten in guter Entspanntheit.
    Lieben Gruß, Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*