Aktionen
Kommentare 8

13. November 2017 – Nachhaltiger Eindruck…

Bei uns zu Hause spielt zur Zeit das Thema Nachhaltigkeit, Abfallvermeidung und Wiederverwertung eine etwas größere Rolle, da sich unsere älteste Tochter Alina sehr damit beschäftigt.

Vergangenen Mittwoch ist sie 19 Jahre alt geworden und als es ans Geschenke einpacken ging, habe ich beschlossen, dies ganz im Sinne der Nachhaltigkeit zu tun. Erst dachte ich an Zeitungspapier, aber das war mir dann doch zu schnöde.

Dann entdeckte ich diesen Packen Verpackungspapier, in den das Geschirr, das Alina auch bekommen sollte, eingepackt war. Ziemlich grau, ziemlich dünn, ziemlich verkrumpelt…

Wie gut, dass es Stempel gibt!!! Und wie gut, dass Stempel auch noch das Novemberthema von Frau Nahtlusts „Papierliebe am Montag“ sind!!!

Aus Zeitgründen habe ich auf schon vor längerer Zeit von mir geschnitzte Stempel zurückgegriffen (ich hoffe, das gilt auch, liebe Susanne!).

Um dem Novembergrau zu trotzen, mussten es Vogel- und Blumenstempel sein. Und da dieses Einschlagpapier so dünn ist, habe ich es einfach doppelt genommen.

Verkrumpelt ist es leider immer noch, aber das fällt beim eingepackten Geschenk nicht auf…

…denn ich habe noch ein bisschen mit Anhängern kaschiert, die ich aus alten Pappversandtaschen (aus dem Altpapier) gemacht habe. Mal in groß…

…mal in klein.

Eine Geburtstagskarte ist auch noch aus der Versandpappe entstanden. Dafür habe ich die Pappe doppelt genommen, bestempelt und mit der Nähmaschine umnäht. Das sieht richtig gut aus, fast wie SnapPap! 

Darum habe ich Alina noch eine Blankokarte gemacht, zum Selbstverschenken…

Ich finde, dafür, dass es „Abfall“ war, sieht das richtig gut aus!

Ich bin jedenfalls ziemlich begeistert. Es ist also nicht nur ein nachhaltiger Stempeldruck sondern ein nachhaltiger Eindruck – zumindest bei mir –  entstanden. Davor hatte ich meist (gekauftes) Packpapier zum Bestempeln von Geschenkpapier genommen. Aber es geht auch anders. In Zukunft wird hier also ein Altpapierlager eingerichtet…😂

8 Kommentare

  1. Guten Morgen Andrea,
    Klar gehen auch ältere Stempel und neue und gekaufte und geliehene… 🙂 Ist ja immer schön, aus dem Vollen schöpfen zu können!
    Tolle Wirkung dein Papier, und da kam das Innere bestimmt nochmal so gut an! Klasse!
    LG. Susanne Susanne

  2. Das ist toll geworden, liebe Andy und macht riesig Spaß.
    Wir verschenken ja schon viele Jahre zu Weihnachten die alten Tageszeitungen wegen der Müllberge. In unserer Patchworkfamilie Falken riesig viele Geschenke an und somit auch ne Menge Papier. Im vorigen Jahr hatte Laura mein Riesengeschenk dicht in blau und gold bestempelt und das sah fantastisch aus. Ich habe das natürlich aufgehoben und schicke mal ein Foto, wenn wir zurück sind.
    Also nimm ruhig auch mal Zeitung. …😊
    Liebe Grüße von Kerstin

  3. Ursula Domscha sagt

    Dieses Ktinkle-Geschenkpapier hat nicht nur wegen der schönen Stempel, sondern gerade wegen des Knitterlooks seinen besonderen Reiz. Da wird sich Alina sehr gefreut haben. Das ganze Arrangement ist sehr hübsch!!
    Liebe Grüße, Mama

  4. Mit deinen so schönen Stempeln hast du aus dem Abfallpapier ein ganz besonderes Geschenkpapier gemacht, so was liebe ich ja! Der Receyling-Gedanke sollte uns viel öfter noch begleiten… du machst es super vor. Total süß finde ich ja deinen Vogel!
    Liebe Grüße Ulrike

  5. ich finde alles ganz toll. stempel, druckfarben, anhänger und karten – superschön! ich nehme ja auch fast nur papier und pappen, die ich mir im supermarkt (oder bei dem schwedenladen) hole, nur manchmal hab ich lust auf richtig weißes papier, dann darf es auch mal ausnahmsweise gekauftes sein.
    liebe grüße
    mano

  6. Wieder mal etwas ganz gigantisch Tolles kreiert, meine liebe Freundin !!!! 🙂 :-)….alles Gute nachträglich zum Geburtstag, liebe Alina!
    Deine Pö

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*