MailArt
Kommentare 4

18. September 2017 – Sommerpost! 

Nun ist sie schon wieder vorbei, die tolle Sommerpostaktion von Tabea und Michaela. Heute möchte ich euch die vier (nein, sechs!!!) letzten Kunstwerke, die bei mir eingetrudelt sind, vorstellen:

Schon der Briefumschlag von Eva Maria (ohne Blog) hat mich in wahre Begeisterung versetzt! Die Seiten sind an der Seite zusammengenäht und auf dem wunderschönen Blau wächst ein Blümchen…

Dann die Karte!!! WOW! Total schön gemalt, ganz nett geschrieben… und als kleine Erinnerung für das nächste Jahr: Prunkwindensamen zum Einsäen im nächsten Frühjahr.

Der Druck war dann wieder eine Cyanotypie.  So perfekte und filigrane Formen bekommt man mit dem Sonnendruck halt nicht hin…
Vielen Dank, liebe Eva Maria für deine wunderschöne Sommerpost!

Der nächste Brief kam von Elke. Auch ihm hat man gleich angesehen, dass da keine gewöhnliche Post drinnen ist, sondern etwas ganz Schönes…

Ein liebevoll verpacktes Päckchen mit süßem Kärtchen…

Diesmal wieder ein Sonnendruck mit meinen Lieblingstieren: Schmetterlingen. Elke hat in ihrem Blog Genaueres zu der Entstehungsgeschichte ihres Werks geschrieben.
Danke, liebe Elke für diesen schönen Sonnendruck!

Von Bärbel (ohne Blog) war dieser schöne Briefumschlag im Briefkasten…

Auf einem ganz netten Kärtchen hat sie geschrieben, dass sie Quadrate sehr mag und ihnen daher ihren Sonnendruck „gewidmet“ hat.

Und ich finde, er ist wirklich sehr hübsch geworden, dieser quadratische Sonnendruck.
Danke Bärbel auch dir für deine schöne Post!

Mit der Sommerpost von Margit (ohne Blog) hatten wir leider Pech: Eigentlich hätte der Brief schon in Woche 5 ankommen sollen… aber leider ist schon wieder ein Brief der MailArtAktion im Postnirvana verschwunden. Kommt scheinbar immer mal wieder vor 🙁.
Aber Margit war so nett und hat einen zweiten Sonnendruck für mich gemacht.
Danke, liebe Margit für deine doppelte Arbeit!

Schon der Umschlag ließ erahnen, dass einen etwas Japanisches erwarten würde…

Und so war es dann auch! Margit hat etwas sehr Interessantes versucht: im Sommer hat sie sich mit „Shibori“, einer japanischen Färbetechnik beschäftigt. Dabei gibt es eine Version, bei der man das Muster durch Nähen erzeugt. Und genau so hat sie auch das Muster in ihrem Sonnendruck erzeugt.

Ich finde diese Idee total genial und habe große Lust,  mich ein wenig mehr mit Shibori zu befassen. Vielen Dank, liebe Margit für deine Inspiration und den Druck!

Eigentlich wollte ich ja meine vier übriggebliebenen Sonnendrucke nur verschenken, aber dann  habe ich sogar noch zwei Drucke dazubekommen. Als Tausch sozusagen!

Vielen herzlichen Dank, liebe Sandra (ohne Blog) für dein wunderschönes Exemplar!
Sandra schreibt, sie hätte sich nicht getraut, bei der Sommerpost mitzumachen, dabei ist das Ergebnis so grandios!!!

Von Susanne habe ich einen echten „Nahtlust“ bekommen! Der Druck ist etwas heller geworden, aber ich finde, das passt total gut. Erinnert mich sehr an die stürmische See vom Gedicht… Herzlichen Dank,  liebe Susanne!

Ein tolles  Lesezeichen hat sie mir auch noch dazu gepackt! 😃 Ich weiß schon ganz genau,  für was ich es nehmen werde:

Da hängen sie nun, alle meine Sonnendrucke!  Ich freue mich sehr über sie!

Jetzt ist nur die große Frage,  was ich aus ihnen machen werde… ich habe noch gar keinen Plan… bin aber schon sehr gespannt, was die anderen Sommerpost- Künstlerinnen aus ihren Werken entstehen lassen.

4 Kommentare

  1. Für dieses Buch ist dsa Lesezeichen natürlich perfekt, liebe Andrea 🙂 Schön, dass du es auch hast, es ist so wunderschön geworden. Und die Stoffe sind wirklich toll. Ich bin gespannt, was mir zur Weiterverarbeitung mit meinen einfällt.
    Lg. susanne

  2. es sieht einfach toll aus, wenn sie so zusammen auf der leine hängen! am liebsten würde ich meine eingänge alle so im wohnzimmer aufhängen. aber aus platzmangel muss ich mir wohl doch etwas anderes überlegen!
    liebe grüße
    mano

  3. Irina Baumgärtner-Schweizer sagt

    Sieht wunderschön aus! Alle zusammen!
    Ich bekomme Sehnsucht nach Sommerblau!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*