Bastelkram
Kommentare 5

12. Juni 2017 – Gute Gedanken für die Hosentasche…

Nachdem ich für die Frühlingsmailart-Aktion von Tabea und Michaela (die sehr schön war!!!) 12 Minibücher und davor noch einige „Prototypen“ im Format 37 x 52mm hergestellt habe, war ich fest davon überzeugt, freiwillig NIE WIEDER ein Buch in so einem Miniformat zu machen…

Doch wie so oft, kam alles ganz anders als gedacht…

Ein lieber Mensch brauchte dringend erwas Aufmunterung und Motivation. So habe ich aufbauende Zitate in eines meiner „Prototypen“ der Minibücher geschrieben und  als „Gute Gedanken für die Hosentasche“ verschenkt. 

Der liebe Mensch hat sich sehr darüber gefreut und mich gefragt, ob ich noch ein Büchlein machen könnte… für eine Freundin, deren Kind an Krebs erkrankt ist. Das habe ich sehr gerne gemacht und so kam ein weiterer Prototyp zum Einsatz.

Irgendwie und irgendwann hatte ich dann die Idee, eine kleine Nachproduktion der Büchlein mit „Guten Gedanken für die Hosentasche“ zu starten: 

So sind diese sechs kleine Büchlein entstanden… Mit verschiedensten Gelliprints und anderen von mir bedruckten Blättern.

Zwei der Büchlein sind schon verplant: als „Abschiedsgeschenk“ für die beiden Referentinnen meiner letzten Elternbegleiterfortbildung, die Ende Juni stattfinden wird. Die anderen warten noch auf ihren Einsatz…

5 Kommentare

  1. Das ist eine phantastische Idee! Wenn man einige Rohlinge hortet, kann man blitzartig für jeden ein super persönliches Geschenk fertigstellen. Das geht dann auch, wenn man eigentlich grad gar keine Zeit hat.
    Sehr fein! Ausgezeichnet.
    Herzliche Grüße
    Heidi

  2. sagt

    So etwas Besonderes von meiner ganz besonderen Freundin würde ich mir auch gerne in die Hosentasche tun 🙂 die sind ja sowas von goldig und GOLD WERT!!!!!!!!!! Deine Pö

  3. Ursula sagt

    Durch Deinen Blog kann ich an Deiner sehr kreativen und künstlerischen Entwicklung teil haben, was mir große Freude macht. Beim Betrachten Deiner verschiedensten Experimente und der sehr kreativen Umsetzung Deiner Ideen drängt sich mir unwillkürlich der Vergleich mit einer Quelle auf. Es sprudelt und sprudelt …
    Mach weiter so, liebe Andrea, fearless, liebevoll, zum Staunen und – einfach schön!
    Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*